Achtsamkeit

Bist du im Jetzt?

Wir befinden uns mit unseren Gedanken so oft in der Vergangenheit oder in der Zukunft – ein Rezept für das Unglücklichsein. Wir laufen auf „Autopilot“, machen also Dinge sehr automatisch, der Kopf im Gestern oder Nachher verankert, nur das Glück und die Zufriedenheit nach der wir suchen, scheint nicht einzutreten. Beides ist nur im Moment zu finden. Und während wir uns an die schönen Erlebnisse im Gestern erinnern, oder auf das Bessere im nächsten Moment hoffen, sind wir dabei, unser Leben zu verpassen!
In unser aller Leben ist ständig etwas los, wir sind beschäftigt, haben zu tun. Wie bekommen wir nun die Achtsamkeit in unseren Alltag?
Es gibt nicht den einen richtigen Weg, aber es gibt bestimmte Art und Weisen, die wir entwickeln und in unser Leben integrieren können. Ein Weg, der Bewusstsein schaffen kann und Achtsamkeit lehrt, ist der Körper: die Wahrnehmung unserer Sinne und Gefühle, die sich mit der Konzentration auf unseren Körper entfalten und nicht im Kopf versacken lassen.

Wenn Du realisierst, dass jeder Moment dein Leben ist, dann wirst du mit der Haltung der Achtsamkeit selbst in schwierigen und stressigen Momenten deines Lebens der Wirklichkeit begegnen können und Wege finden, um sich mit den Dingen mit bewegen zu können und präsent zu bleiben. Es gibt also keinen Grund vor Unangenehmem davonzulaufen oder etwas nach vorne zu drängen, sondern den Dingen erlauben, sich entfalten zu können. Das ist das Herz der Kreativität, in solch einem Zustand können wir unsere Arbeit viel besser erledigen, mit dem geringsten Aufwand und der wenigsten Ablenkung.

Achtsamkeit ist eine Kunstform und gehört wohl zu den schwierigsten Dingen für uns Menschen: präsent zu bleiben, weniger wertend uns und anderen gegenüber. Dann entfaltet sich Zufriedenheit, das Gefühl von mehr Zeit, das Leben selbst. Aus diesem Grund lohnt es sich, dies zu üben, aber weniger im Sinne von die Dinge erledigen, sondern viel mehr im Sinne des Seins – wach sein in und mit dir selbst.

Workshops

Für Unternehmen
Das Interesse für Achtsamkeit nimmt zu, so auch wächst dieses Thema stark in modernen Unternehmen. Es ist möglich einen einmaligen Workshop zu buchen oder aber auch regelmäßige Termine der Achtsamkeit oder Trainings in die alltäglichen Unternehmensstrukturen und Gewohnheiten zu integrieren.  .

Für Universitäten
Auch Universitäten zeigen ein großes Interesse an Achtsamkeitstrainings. Momentan arbeite ich mit zwei Leipziger Universitäten zusammen, die in Zukunft Achtsamkeit in den regulären Unterricht integrieren wollen.

Für Schulen
Schulen sollten viel mehr über dieses Thema und mögliche Achtsamkeitsrituale nachdenken, die sie am Anfang oder während des Unterrichts einfließen lassen können. Lernen Kinder heute mit den alltäglichen Herausforderungen gesund umzugehen, werden sie morgen weniger gestresst sein, sich gelassener auf alles einlassen – sie lernen, bei sich zu bleiben, die Kraft aus sich selbst heraus zu aktivieren und darauf zu vertrauen. Ich bin für alle Kontaktanfragen offen und biete den Schulen eine erste kostenfreie! Einführung..

Alle Workshops biete ich in Englisch und Deutsch an!
Alle anderen Institutionen oder Privatklienten haben jederzeit die Möglichkeit, einen persönlichen Termin zu vereinbaren!